Kon­tak­t­for­mu­lar

Antispam-​Frage: Wie heißt die deutsche Hauptstadt?
Email:
Betr­eff:
Nachricht:

Bau­mann Wilschke pfle­gen einen Kan­zleis­til, der langfristige Mitar­beit­er­ver­hält­nisse ermöglicht. Der respek­tvolle Umgang miteinan­der und das zuge­wandte Gespräch sind Kern der Kanzleikultur.

Die Kan­zlei ist ständig an der Bewer­bung hochqual­i­fizierter Volljuristin­nen und Volljuris­ten ebenso inter­essiert, wie an Bewer­bun­gen von Rechtsanwaltsfachangestellten.

Bau­mann & Wilschke bilden seit Jahren Ref­er­en­dare aus.

Junge Schu­la­bgänger oder Umschüler, die den Beruf des/​der Recht­san­walts– und Notari­ats­fachangestell­ten erler­nen möchten, finden hier Aus­bil­dungsplätze, die bei entsprechen­der eigener Moti­va­tion zu beson­ders guten Aus­bil­dungsab­schlüssen führen.

Recht­san­wältin­nen und Recht­san­wälte, Fachangestellte im Kan­zleibere­ich, Referendarinnen/​Referendare und Auszu­bildende kön­nen sich jed­erzeit mit aus­sagekräfti­gen Unter­la­gen bewer­ben. Alle Bewer­bun­gen wer­den mit der größten Diskre­tion behan­delt und auch unange­forderte Unter­la­gen wer­den – sollte es nicht zu einem Vorstel­lungs­ge­spräch kom­men – selb­stver­ständlich zurückgesandt.

Für eine erste Kon­tak­tauf­nahme ist das neben­ste­hende Kon­tak­t­for­mu­lar vorgesehen.