Bau­mann Wilschke ist eine seit 1976 national — und inter­na­tional tätige, auf Wirtschaft­srecht spezial­isierte Kan­zlei in Berlin-​Charlottenburg, wenige Meter vom Kur­fürs­ten­damm entfernt.

Der Erfolg der Kan­zlei wird als Man­dan­ten­er­folg ver­standen. Anspruch und Ziel sind das prag­ma­tis­che und wirtschaftlich sin­nvolle Ergeb­nis im Inter­esse des Man­dan­ten. Mit großem Erfahrungss­chatz, starkem Empathiev­er­mö­gen und dem ziel­gerichteten Blick für nach­haltige Prob­lem­lö­sun­gen ist Schw­er­punkt auch die außerg­erichtliche Stre­it­bei­le­gung (Medi­a­tion, Schiedsverfahren).

Lag der Fokus in den 1970er und 80er Jahren zunächst auf dem Gebiet des gewerblichen Luft-​, Trans­port– und Reis­erechts, des Gesellschafts-​, Han­dels– und Arbeit­srechts, kamen sehr bald die Tätigkeitss­chw­er­punkte hinzu, die auch heute noch das Fun­da­ment der Kan­zlei bilden. Sie ist seit ihrer Grün­dung inter­na­tional tätig und ver­fügt über ein Net­zw­erk mit kom­pe­ten­ten, hochqual­i­fizierten Wirtschaftsrechtlern.

Die jahrezehn­te­lange Beruf­ser­fahrung und pro­funde Ken­nt­nis um den Wirtschafts– und Gerichts­stan­dort Berlin ver­schaf­fen Vorteile, von denen die Man­dantschaft unmit­tel­bar prof­i­tiert, unter­stützt durch die rege Koop­er­a­tion mit Recht­san­wäl­ten, Wirtschaft­sprüfern und Steuerberatern.